Ewelins Reise nach Iquitos

Ewelins Reise nach Iquitos

Hallo Freunde Perus,

es gibt spannende Neuigkeiten! In den kommenden Wochen könnt ihr Ewelin auf ihrer Reise nach Iquitos begleiten. Ihr Wunsch war es in unserem Wildlife Projekt Centro de Rescate Amazónico zu unterstützen und das Leben in Iquitos kennenzulernen – einer Stadt, die mitten im wilden Amazonas liegt. Abgeschnitten von Straßen erreicht man Iquitos nur mit dem Flugzeug oder per Bootsfahrt.

Aber genug von uns, in den folgenden Beiträgen wird euch Ewelin vom Leben in Peru berichten.

Reisetagebuch

Hola, qué tal?  Das ist so das einzige, was ich gerade auf Spanisch hinbekomme. Ich bin aufgeregt und mir geht vieles durch den Kopf. Ich bin Ewelin, 23 Jahre alt, Abenteuer- und Reiselustig und aktuell an Gate B75. Von hier aus geht gleich mein Flug nach Lima. Naja „gleich“ ist gut. Ich bin wie immer 3 Stunden zu früh am Gate und tatsächlich die einzige hier! Ich frage mich immer noch, ob ich oder mein Rucksack als Sondergepäck deklariert wurde…

Heute startet meine Reise mit Peru in Farbe und ich kann es kaum erwarten, endlich anzukommen. Ich wollte schon immer mal nach Peru: Einmal im Amazonas schwimmen, pinke Flussdelphine sehen, den Machu Picchu besteigen, eine Nacht im Regenwald, Streetfood in Lima probieren, Lamas und Alpakas streicheln und hoffentlich mein Spanisch aufbessern. Dieses Land muss so wahnsinnig abwechslungsreich reich sein. Ich bin sowas von bereit für dieses Abenteuer!

Ich habe mich für das Unweltprojekt entschieden, da ich Tiere über alles Liebe und die Vorstellung von pinken Flussdelphinen schon ziemlich cool ist. 🙂 Mein Projekt findet in Iquitos statt. Die Stadt ist per Straße tatsächlich von der Außenwelt abgeschnitten und nur mit dem Flugzeug oder mit dem Boot über den Amazonas zu erreichen. Vorort werde ich bei einer lieben Gastfamilie wohnen, mit der bereits in Kontakt stehe und die schon ganz gespannt auf mich wartet. Bevor es aber nach Iquitos geht, werde ich einige Zeit in Lima verbringen. Mein Ansprechpartner vor Ort ist Eduardo. Er wird mich auch später am Flughafen abholen und die ersten Tage zusammen mit mir in Lima verbringen. Ich finde das total beruhigend, dass ich von Anfang an einen Ansprechpartner in Peru habe und nicht auf mich alleine gestellt bin.

Ich freue mich darauf, euch in den nächsten Wochen ein bisschen mit auf meine Reise nehmen zu können. Wenn also auch ihr Lust auf dieses Abenteuer habt, dann schaut regelmäßig vorbei. Alle neuen Reisebereichte werden auf Facebook, Instagram und auf dieser Website veröffentlicht. Habt ihr Lust, mich auf dieser Reise zu begleiten? Ich freue mich auf euch.

Nos vemos pronto!

Eure Ewelin


Bewerten Sie diesen Blog-Eintrag?
  • 5/5
  • 1 Bewertungen
1 BewertungenX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 100%
Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar