Spendenaktion – Schuluniform

Spendenaktion-Schuluniform-Dorfschule-Gruppenbild

Spendenaktion – Schuluniform

Schuluniform

In unseren Längengraden eher mit Skepsis betrachtet, an peruanischen Schulen fast Alltäglichkeit. Fast! Nicht jede Schule kann die finanziellen Mittel aufbringen, den Schülern eine Schuluniform bereitzustellen. Gerade in ländlichen Gebieten fällt die staatliche Unterstützung für Schulen äußerst gering aus. Wenig Lehrkräfte, marode Schulmaterialen und alte oder eben keine Schuluniform sind die Folge.

 

Dorfschule „Las Reynosas“

Ähnlich verhält es sich an unserer Projekt-Schule „Las Reynosas“, die am Rande des kleinen Dorfes Túcume liegt. Knapp 40 Schüler im Alter zwischen 6 und 14 Jahren werden hier von zwei Lehrerinnen in 2 Klassenstufen unterrichtet. 2011 durfte unser Team von Peru in Farbe die Arbeit von Carmen, die seit vielen Jahren an dieser Schule unterrichtet, für fast 6 Monate erleben. Diese Zeit und das hingebungsvolle Engagement der Lehrkräfte hat uns nachhaltig beeindruckt.

Seit dieser Zeit arbeiten wir nun mit „Las Reynosas“ zusammen. Gemeinsam konnten wir bereits einiges auf die Beine stellen. Beispielsweise entstand so mit Hilfe der Schüler unter anderem ein Fußballplatz nahe des Schulgebäudes. Außerdem konnten wir mit Sachspenden das ein oder andere mal Abhilfe bei fehlenden Schulmaterialien schaffen. Den größten Beitrag leisten aber sicherlich unsere freiwilligen Helfer von Peru in Farbe. Meist mehrere Monate unterstützen sie tatkräftig die Lehrkräfte vor Ort, bieten eigene Arbeitsgruppen für die Schüler an, oder leiten den Mathe-, Englisch- oder Sportunterricht.

 

Spendenaktion-Schulmaterialien-Fußballplatz

 

Zurück zur Schuluniformen.

Warum gibt es überhaupt eine Schuluniform und was waren die Gründe für die Einführung der Schuluniform in Peru?

Identifikation mit der Schule – Schuluniformen stärken das Wir-Gefühl unter den Schülern und somit die Zugehörigkeit zur Schule.

Kein Mobbing – Die soziale Herkunft ist nicht mehr an der Kleidung erkennbar. Schüler aus einkommensschwächeren Familien werden nicht aufgrund ihrer Kleidung ausgegrenzt.

Zusammenhalt – Eine Schuluniform stärkt den Zusammenhalt untereinander. Die Schüler nehmen sich als Mitglied einer Gruppe wahr.

Ein Ort der Bildung – die Schule wird von den Schülern nicht mehr als Laufsteg für Mode betrachtet, sondern als ein Ort der Bildung wahrgenommen.

 

Spendenaktion

Für besondere Anlässe haben die Schüler von Las Reynosas zwar eine Schuluniform. Gegenüber Peru in Farbe haben die Schüler allerdings den Wunsch geäußert, auch für den Sportunterricht eine Schuluniform zu haben. Also haben wir gemeinsam mit Oscar, unserem Koordinator in Túcume, und Beatrix, einer freiwilligen Helferin aus Deutschland, kurzerhand Schuluniformen fertigen lassen. Et voilà – nun hat jeder der 36 Schüler auch passende Kleidung für die tägliche Sportstunde.

Wenn auch du Lust darauf hast, in einem unserer Projekte zu unterstützen, melde dich gerne bei uns über unser Kontaktformular. Einen Einblick in das Projekt an unserer Dorfschule „Las Reynosas“ erhältst du auch in den Erfahrungsberichten von Julie und Chiara, die beide für mehrere Monate in Túcume waren.

Euer Peru in Farbe Team

 


Bewerten Sie diesen Blog-Eintrag?
  • 5/5
  • 2 Bewertungen
2 BewertungenX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 100%
Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar