Peru’s Biodiversität

condor-peru-anden-biodiversität

Peru’s Biodiversität

Wer zu Peru recherchiert stößt früher oder später auf den Begriff  Biodiversität oder biologische Vielfalt.

Sicherlich habt ihr schon von der rieseigen Artenvielfalt gehört, die der tropische Regenwald in Peru (La Selva) zu bieten hat. In der dichten Regenwaldregion erwarten euch eine Flora und Fauna, die ihresgleichen suchen. Eine tolle Gelegenheit also für spannende Wildlife-Projekte in der Natur Biodiversität.

 

amazonas-regenwald-biodiversitaet

 

Biodiversität hautnah

An dieser Stelle freuen wir uns, euch mitteilen zu können, dass wir Anfang des nächsten Jahres Projekte in Iquitos anbieten werden. Iquitos ist die größte Dschungelstadt Perus mit einem ganz besonderen Flair. Die Stadt ist ausschließlich per Schiff über den Amazonas oder per Flugzeug zu erreichen. Ein Standort also für die Entdecker unter euch.  Bekannt wurde die Stadt um das Jahr 1880, als der Kautschukboom seinen Zenit erreichte und die Stadt florieren ließ. Noch heute kann man die restaurierten Häuser mit imposanten Jugendstilfassen aus der Boomzeit bestaunen. Sobald es Neuigkeiten zu unseren Projekten in Iquitos gibt, halten wir euch auf dem Laufenden.

Als Naturliebhaber und Freunde Perus werden wir nicht müde zu sagen, dass eine wichtige Grundlage für unser aller Wohlergehen ein achtsamer und nachhaltiger Umgang mit der Natur in Peru ist. Und obwohl diese Region unserer Erde gar nicht genug Aufmerksamkeit erhalten kann, möchten wir den Fokus in diesem Beitrag auf etwas  anderes richten:

 

Auf den Andenkondor aus der Küstenwüste Perus

Weltweit hat Peru die größte Diversität an Vögeln. Sage und schreibe 1800 unterschiedliche Arten sind in Peru beheimatet. Das sind mehr als in Europa und Nordamerika zusammen, stellt euch das mal vor. Einer dieser Vögel ist der Andenkondor, der der Familie der Geier zugeordnet wird. Er gehört zu den wenigen Greifvögeln, deren Flügelspannweite über 3 Meter betragen kann. Der Kondor ist mit dem Albatros somit der größte Vogel der Welt. Der Gesamtbestand  wird auf unter 10.000 Stück geschätzt.

 

kondor-biodiversitaet-peru

 

Der Andenkondor gewinnt mit seinem wulstigen Kamm sicherlich keinen Schönheitspreis. Dennoch haben sich Marie Schneider und Guillaume Mazille, zwei Naturfotografen, diesem majestätischen Vogel angenommen und eine tolle Dokumentation auf der Illescas-Halbinsel gedreht. Auf der Halbinsel befindet sich die vermutlich größte Kondor-Population von ganz Peru. Wobei der nationale Bestand inzwischen nur noch auf maximal 500 geschätzt wird; auf Illescas leben geschätzt rund 30 Vögel.

 

kondor-peru-vogel

 

Trotz einer riesigen Vielfalt an Vögeln gibt es in Peru nach wie vor keine Vogelschutzorganisation. Umso wichtiger ist es uns, auf dieses Thema aufmerksam zu machen. Wir freuen uns über jeden Beitrag zur Erhaltung und Sensibilisierung zur Naturvielfalt in Peru. Die Dokumentation von den beiden  möchten wir euch daher wärmsten ans Herz legen. Zwar wird diese am 01.01.2018 zu einer unsittlichen Zeit ausgestrahlt, im Anschluss sollte sie aber wie gewohnt in der ARTE-Mediathek zu finden sein.

Euer Team von Peru in Farbe


Bewerten Sie diesen Blog-Eintrag?
  • 4.5/5
  • 2 Bewertungen
2 BewertungenX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 50% 50%
1 Kommentar

Verfasse einen Kommentar