Umweltprojekt in Cusco

Umweltprojekt in Cusco
freiwilligendienst-cusco-naturprojekt
Projektbeschreibung

Das Viertel Wanchaq liegt wenige Gehminuten vom Stadtzentrum Cuscos entfernt. Wanchaq ist einer der saubersten Bezirke der Stadt überhaupt – warum das so ist? Das liegt an der herrvoragenden Arbeit der Abteilung für Umwelt in Wanchaq. Der Biologe Roberto Rojas Céspedes, der auch Ansprechpartner für unsere Freiwilligen ist, organisiert in Wanchaq sämtliche Aktivitäten rund um das Thema Natur und Umwelt. Dreh- und Angelpunkt der Tätigkeiten seines Teams sind Bildung und Sensibilisierungsarbeiten in der Region.

 

 

In enger Zusammenarbeit mit der Organisation IRPA werden regelmäßig Kampagnien, wie z.B. zur Wiederaufforstung und Begrünung der Stadt druchgeführt, bei denen du als Freiwilliger ebenfalls unterstützen kannst. Bei diesem Projekt geht es vordergründig darum, ein Leben im Einklang mit der Natur zu unterstützen. Wenn dein Herz für den Erhalt der Natur schlägt, bist du in diesem Projekt sicherlich richtig aufgehoben.

Tätigkeiten

Unterstütze in der Baumschule und  bei  der Wiederaufforstung des Stadtrandes und der Begrünung von Stadtflächen. Führe Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeiten für unterschiedliche Zielgruppen durch. Schaffe z.B. an Schulen und bei Anwohnern ein Bewusstsein für die Wichtigkeit der Umwelt.

Voraussetzungen

Fachliche Vorkenntnisse benötigst du in diesem Projekt keine. Eine gewisse Naturverbundeheit ist allerdings wichtig, da du in diesem Projekt auch als Botschafter für das Thema Umwelt auftreten sollst.  Spanischgrundkentnisse sind wichtig. Solltest du noch kein Spanisch sprechen, vermitteln wir dir gerne einen Sprachkurs in Cusco oder einem anderen Ort in Peru.

Freizeitmöglichkeiten

In Cusco kommt jeder auf seine Kosten. Das nahegelegene Sacred Valley lädt z.B. zu atemberaubenden Trekking-Touren ein, die Naturliebhaber staunen lassen. Die 1911 entdeckte Ruinenstadt von Machu Picchu ist die wohl bekannteste und sicherlich auch eine der beeidruckendsten Sehenswürdigkeiten Perus und von Cusco wunderbar zu erreichen. Genauso kommen aber auch Adrenalinjunkies auf ihr Kosten. Beim Raften und Felsenklettern erleben auch gefestigte Abenteurer ihren Kick. Als ehemaliges Zentrum des Inkareiches, hat Cusco auch geschichtlich und kulturell jede Menge zu bieten. Museen, Theater und ein leuchtendes Nachtleben machen Cusco zu einer der vielseitigsten Städte Perus.

Anreise

Bei deinem Eintreffen in Lima wirst du von unserem Freund Eduardo vom Flughafen abgeholt. Er wartet im Empfangsbereich auf dich. Gemeinsam fahrt ihr nach San Isidro, zur Pension, die er mit seiner Frau betreibt. Hier hast du ein Zimmer für die erste Nacht in Lima.  Am nächsten Tag wirst du von ihm zum Busbahnhof begleitet. Von hier startet dein Bus nach Cusco. Zumeist starten die Busse Nachmittags in Lima und sind am darauffolgenden Mittag in Cusco. Wir organisieren diene Busfahrt immer über Cruz del Sur. Diese Buslinie gehört zu den sichersten und komfortabelsten Buslinien Perus. In Cusco wirst du dann von Rene in Empfang genommen. Er bringt dich zu deiner Gastfamilie und begleitet dich am ersten Tag zu deinem Freiwilligendienst. Rene ist dein ständiger Ansprechpartner vor Ort.

 

Wenn du gerne im Eiltempo zu deinem Projektort reisen möchtest, buchen wir dir gegen Aufpreis gerne eine Inlandsflug von Lima nach Cusco.

Peru Lima nach Cusco
Wie gefällt dir diese Seite?
  • 0/5
  • 0 Bewertungen
0 BewertungenX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 0%