Grundschule in Cusco

Grundschule in Cusco
freiwilligendienst-grundschule-cusco-gruppenfoto
Projektbeschreibung

In Cusco haben wir zwei Schulen, die sich über jede Unterstützung unserer Freiwilligen freuen. Die Schule Niño Divino liegt am Stadtrand von Cusco. Umgeben von Bäumen bietet diese farbenfrohe Schule eine tolle Möglichkeit für die Schüler abseits des Stadttrubels zu lernen. Die Kinder stammen weitestgehend aus sozial benachteiligten Familien und freuen sich, die Schule besuchen zu dürfen. Ein großes Außengelände bietet viel Möglichkeit für Outdoor-Aktivitäten.

 

Von der Schule Rinconada offenbart sich ein herrlicher Blick über die Stadt Cusco. Auch diese Schule konzentriert sich auf Kinder aus sozial schwächeren Strukturen und fördert eine solide Grundbildung für die Schüler. Die Schule Rinconada hat bereits viel Erfahrung im Umgang mit Freiwilligen aus anderen Ländern und ist immer offen für einen kulturellen Austausch. Eine Mitarbeit in den Schulen in Cusco ist von März bis Dezember möglich.

Tätigkeiten

Unterstütze die Lehrkräfte bei der Unterrichtsvorbereitung und Durchführung der Schulstunden. Mit etwas Übung kannst du auch ganz eigenständig deine eigenen Unterrichtseinheiten durchführen. Hilf bei der Essenszubereitung für die Schulkinder und unterstütze die Schüler z.B. beim Englischsprachunterricht und beim Umgang mit Computern. Lasse deiner kreativen Ader freien Lauf und bringe deine Talente und Stärken mit ein. Lerne z.B. spielerisch Mathe oder Englisch mit den Kindern. Leite eine Sport AG oder überlege dir etwas ganz eigenes, was du den Kindern beibringen möchtest.

Voraussetzungen

Fachliche Vorkenntnisse benötigst du in diesem Projekt keine.  Spanischgrundkentnisse sind wichtig. Solltest du noch kein Spanisch sprechen, vermitteln wir dir gerne einen Sprachkurs in Cusco oder einem anderen Ort in Peru.

Freizeitmöglichkeiten

In Cusco kommt jeder auf seine Kosten. Das nahegelegene Sacred Valley lädt z.B. zu atemberaubenden Trekking-Touren ein, die Naturliebhaber staunen lassen. Die 1911 entdeckte Ruinenstadt von Machu Picchu ist die wohl bekannteste und sicherlich auch eine der beeidruckendsten Sehenswürdigkeiten Perus und von Cusco wunderbar zu erreichen. Genauso kommen aber auch Adrenalinjunkies auf ihr Kosten. Beim Raften und Felsenklettern erleben auch gefestigte Abenteurer ihren Kick. Als ehemaliges Zentrum des Inkareiches, hat Cusco auch geschichtlich und kulturell jede Menge zu bieten. Museen, Theater und ein leuchtendes Nachtleben machen Cusco zu einer der vielseitigsten Städte Perus.

Anreise

Bei deinem Eintreffen in Lima wirst du von unserem Freund Eduardo vom Flughafen abgeholt. Er wartet im Empfangsbereich auf dich. Gemeinsam fahrt ihr nach San Isidro, zur Pension, die er mit seiner Frau betreibt. Hier hast du ein Zimmer für die erste Nacht in Lima.  Am nächsten Tag wirst du von ihm zum Busbahnhof begleitet. Von hier startet dein Bus nach Cusco. Zumeist starten die Busse Nachmittags in Lima und sind am darauffolgenden Mittag in Cusco. Wir organisieren diene Busfahrt immer über Cruz del Sur. Diese Buslinie gehört zu den sichersten und komfortabelsten Buslinien Perus. In Cusco wirst du dann von Rene in Empfang genommen. Er bringt dich zu deiner Gastfamilie und begleitet dich am ersten Tag zu deinem Freiwilligendienst. Rene ist dein ständiger Ansprechpartner vor Ort.

 

Wenn du gerne im Eiltempo zu deinem Projektort reisen möchtest, buchen wir dir gegen Aufpreis gerne eine Inlandsflug von Lima nach Cusco.

Peru Lima nach Cusco
Wie gefällt dir diese Seite?
  • 5/5
  • 1 Bewertungen
1 BewertungenX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 100%