Dorfschule in Túcume

Dorfschule in Túcume
freiwilligendienst-sozial-dorfschule-gruppenfoto

In der Dorfschule „Las Reynosa“ in Túcume werden Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren in zwei Klassen unterrichtet. Die Unterrichtsgestaltung kannst du dabei ganz nach deinen Stärken und Vorstellungen aufbauen. Sprachkurse, Zeichnen oder Singen – vieles ist möglich. Du arbeitest immer eng mit dem Lehrpersonal der Schule zusammen.

 

Unser Betreuer Oscar wird vor Ort für dich da sein. Er wird dich am Flughafen oder Busbahnhof in Chiclayo empfangen und dich zu deiner Gastfamilie und zur Schule begleiten. Oscar ist dein ständiger Ansprechpartner und erleichtert dir den Einstieg in das peruanische Leben. Bei Fragen rund um deinen Aufenthalt und den örtlichen Gegebenheiten wird Oscar jederzeit für dich da sein. Eine Mitarbeit in unseren Schulen ist von März bis Dezember möglich. Im Januar und Februar sind Ferien in Peru und nur nach Rücksprache Projekte an Schulen möglich.

Tätigkeiten

Unterstütze die Lehrkräfte bei der Unterrichtsvorbereitung und Durchführung der Schulstunden. Mit etwas Übung kannst du auch ganz eigenständig deine eigenen Unterrichtseinheiten durchführen. Lasse deiner kreativen Ader freien Lauf und bringe deine Talente und Stärken mit ein. Lerne z.B. Mathe oder Englisch mit den Kindern. Leite eine Sport AG oder überlege dir etwas ganz eigenes, was du den Kindern beibringen möchtest. Erfahre mehr über dieses Projekt in den Erfahrungsbeichten von Julie und Beatrix.

Voraussetzungen

Fachliche Vorkenntnisse benötigst du in diesem Projekt keine. Spanischgrundkentnisse sind wichtig. Solltest du noch kein Spanisch sprechen, vermitteln wir dir gerne einen Sprachkurs in Túcume oder einem anderen Ort in Peru.

Freizeitmöglichkeiten

Das Musem in Túcume ist weltweit für seine archäologischen Funde bekannt und mit einer 5-minütigen Fahrt im Mototaxi zu erreichen. Hier stehen auch die Pyramiden Túcumes, die das Wahrzeichen des kleinen Dorfes sind. Mitunter steht hier die weltweit größte Adobe-Pyramide. Die Nähe zum Strand macht den Standort auch für Surfer besonders beliebt, die am Starnd von Pimentel die Wellen reiten. Fulbito – die peruanische Variante des Fußballs – und Kartenspiele sind in Túcume allgegenwärtig. Das Leben spielt sich auf der Straße ab. So kann es schon vorkommen, dass eine Straße zum Volleyballfeld umfunktioniert wird oder laute Musik die Dorfbewohner zum Salsatanzen auf der Straße bewegt. Über die Tanzeinlage eines Ausländers freuen sich die Leute immer besonders.

Anreise

Bei deinem Eintreffen in Lima wirst du von unserem Freund Eduardo vom Flughafen abgeholt. Er wartet im Empfangsbereich auf dich. Gemeinsam fahrt ihr nach San Isidro, zur Pension, die er mit seiner Frau betreibt. Hier hast du ein Zimmer für die erste Nacht in Lima.  Am nächsten Tag wirst du von ihm zum Busbahnhof begleitet. Von hier startet dein Bus nach Chiclayo. Zumeist starten die Busse abends in Lima und sind am nächsten Morgen in dort. Wir organisieren diene Busfahrt immer über Cruz del Sur. Diese Buslinie gehört zu den sichersten und komfortabelsten Buslinien Perus. In Chiclayo wirst du dann von Oscar in Empfang genommen. Er begeleitet dich nach Túcume zu deiner Gastfamilie und bringt dich am ersten Tag zu deinem Freiwilligendienst. Oscar ist dein ständiger Ansprechpartner vor Ort.

 

Wenn du gerne im Eiltempo zu deinem Projektort reisen möchtest, buchen wir dir gegen Aufpreis gerne eine Inlandsflug von Lima nach Chiclyao

Wie gefällt dir diese Seite?
  • 0/5
  • 0 Bewertungen
0 BewertungenX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 0%