Förderzentrum in Arequipa

Förderzentrum in Arequipa
freiwilligendienst-förderschule-unterricht-peru
Projektbeschreibung

Das „Centro de education básica especial Polivalente“  ist ein ganz besonderes Bildungszentrum. Insgesamt werden hier über 100 Kinder und Jugendliche gefördert, die verschiedene Beeinträchtigungen haben, bis hin zu starken Mehrfachbehinderungen. Viele der Kinder leiden unter Schwerhörigkeit oder vollständiger Taubheit und benötigen besondere Aufmerksamkeit. Für sie ist Gebärdensprache oft die einzige Möglichkeit der Kommunikation. Daher ist sie fester Bestandteil vieler Unterrichtseinheiten.

 

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Inklusion und die integrierte Teilhabe beeinträchtigter Menschen am Leben in Peru.  Die engagierten Erzieher, Lehrkräfte und freiwilligen Helfer sorgen für eine Atmosphäre der Achtung und des Respekts und gleichzeitig für ein reichhaltiges Bildungsangebot. Das „Centro de education básica especial Polivalente“  legt besonderen Wert darauf, dass jedes Kind und jeder Jugendliche die Förderung erhält, die er benötigt. Das Zentrum ist daher kostenfrei und eine große Hilfe für Familien aus ärmeren Verhältnissen.

Tätigkeiten

Begegne den Kindern und Jugendlichen mit offenem Herz und schaffe eine Atmosphäre der Toleranz und Offenheit. Du unterstützt die Lehrkräfte bei der Durchführung des Unterrichtes und der Betreuung der Kinder. So unterschiedlich die körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen der Kinder sind, so vielfältig sind auch deren Bedürfnisse und die Herausforderungen, mit denen sie sich im Alltagsleben konfrontiert sehen. Mit deiner Unterstützung schaffst du einen besseren Alltag und förderst die soziale Teilhabe und Integration der Kinder.  In diesem Projekt kannst du deiner kreativen Ader freien lauf lassen. Bastel, spiele oder tanze mit den Kindern – worin auch immer deine Leidenschaft liegt, teile sie.

Voraussetzungen

Fachliche Vorkenntnisse benötigst du in diesem Projekt keine. Eigene Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern  ist sicherlich hilfreich . Grundkenntnisse in Spanisch für die Kommunikation mit den Kindern sind wichtig. Solltest du noch kein Spanisch sprechen, vermitteln wir dir gerne einen Sprachkurs in Arequipa oder einem anderen Ort in Peru.

Freizeitmöglichkeiten

Verschneite Vulkane, weiße Gebäude und prächtige Naturparks prägen die Region rund um Arequipa. Die Stadt ist ein Ort außergewöhnlicher Schönheit und das in vielerlei Hinsicht. Architektonisch  gibt es viel zu entdecken. Die Granitsäulen auf den Plaza de Armas, beeindruckende Kathedralen und Kirchen, Plätze und unzählige enge Gassen, die zum Erkunden einladen. Im Schnitt scheint die Sonne an 300 Tagen im Jahr bei 25˚ Durchschnittstemperatur.  Outdoor-Aktivitäten stehen daher hoch im Kurs in dieser bezaubernden Stadt. Kulinarisch hat Arequipa ebenfalls viel zu bieten. Die heimische Küche ist bekannt und Gerichte wie das beliebte Ocapa mit Huacatayblättern sollte jeder mal probiert haben.

Anreise

Bei deinem Eintreffen in Lima wirst du von unserem Freund Eduardo vom Flughafen abgeholt. Er wartet im Empfangsbereich auf dich. Gemeinsam fahrt ihr nach San Isidro, zur Pension, die er mit seiner Frau betreibt. Hier hast du ein Zimmer für die erste Nacht in Lima.  Am nächsten Tag wirst du von ihm zum Busbahnhof begleitet. Von hier startet dein Bus nach Arequipa. Zumeist starten die Busse Nachmittags in Lima und sind am darauffolgenden Mittag in Arequipa. Wir organisieren diene Busfahrt immer über Cruz del Sur. Diese Buslinie gehört zu den sichersten und komfortabelsten Buslinien Perus. In Arequipa wirst du dann von Dania in Empfang genommen. Sie bringt dich zu deiner Gastfamilie und wird dich in das Projektteam in Callalli integrieren. Dania ist deine ständige Ansprechpartnerin vor Ort.

 

Wenn du gerne im Eiltempo zu deinem Projektort reisen möchtest, buchen wir dir gegen Aufpreis gerne eine Inlandsflug von Lima nach Arequipa.

Peru Anreise Arequipa
Wie gefällt dir diese Seite?
  • 0/5
  • 0 Bewertungen
0 BewertungenX
Sehr schlecht! Schlecht! Ok! Gut! Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 0%